Sobald sich die ersten Blätter vom kräftigen grün in strahlendes gelb verwandelt, wissen wir: der Herbst ist da. Romantische Spaziergänge entlang bunter Alleen, gemütliche Abende mit den Liebsten und heiße Schokolade gegen die sinkenden Temperaturen sind vorprogrammiert.

So romantisch der Herbst doch auch klingt, verbirgt er auch gewissen Tücken – besonders für unsere Haut. Meist bereits gereizt vom heißen Sommer kämpft die Haut im Herbst mit wechselnden Wetterbedingungen und schwankenden Temperaturen weiter.

Daher ist es nun besonders wichtig, unserer Haut und unserem Körper ein bisschen Entspannung zu gönnen. Dies funktioniert am besten mit einer Menge Wellness, Ruhe und gesunden Alltagsmahlzeiten.

Welche Nahrungsmittel eignen sich im Herbst für eine gesunde Haut?

Klassischerweise haben Lebensmittel wie Kürbis, Rote Beete, Pastinake, Sellerie und Äpfel im Oktober im November Saison.
In der folgenden Tabelle seht ihr die Benefits einiger saisonaler Lebensmittel:

 

Kürbis

Beta-Karotin, Vitamin C und Vitamin E. Kalium, Magnesium, Kalzium, Eisen, Ballaststoffe

Pastinake

Folsäure und Vitamin E. Kalium und Vitamin C

Sellerie

Kalium, Eisen und Kalzium. Sellerie Carotinoide, Vitamin C und Vitamine der B-Gruppe.

Rote Beete

Kalzium, Phosphor, Kalium, Magnesium und Eisen, Vitamine der B-Gruppe, Vitamin C und Folsäure.

Apfel

Folsäure und Vitamin C, KaliumEisenMagnesium oder Kalzium, sekundäre Pflanzenstoffe, Pektin und Cellulose

Die wichtigsten Vitamine für die Haut sind dabei die Vitamine A, C, E, Biotin und Niacin. Sie wirken sich unterschiedlich auf deine Hautgesundheit aus und unterstützen deine Haut von innen und von außen. So hilft Vitamin C beispielsweise deinem Körper bei der Kollagenbildung und sorgt so für mehr Elastizität. Die Mineralstoff Eisen, welcher viele der aktuell saisonalen Lebensmittel beinhalten, verleiht der Haut Geschmeidigkeit und hilft bei der Durchblutung.

Für eure Haut und euer Wohlgefühl haben wir ein gesundes Rezept, welches einige dieser Vitamine und Mineralstoffe enthält.

Gesundes Wohlfühlrezept:

Herbstlicher Kürbisflammkuchen
  • 1 Blätterteig
  • Creme Fraiche
  • Hokkaido Kürbis
  • Halbe rote Zwiebel
  • Ziegenkäse 100g
  • 2 Feigen
  • Rosmarin
  • Eine Handvoll Walnüsse
  • 2 EL Honig

Arbeitsschritte:

  1. Den Blätterteig ausrollen und das Creme Fraîche darauf verstreichen.
  2. 10 sehr dünne Scheiben des Kürbisses zuschneiden und auf dem Teig verteilen
  3. Die Zwiebel und Feigen in dünne Scheiben schneiden und auf den Teig legen
  4. Den Käse in 1 cm breite Stücke schneiden und mit den Nüssen auf dem Rest verteilen
  5. Das Ganze mit Rosmarin und Honig toppen
  6. Bei 200° Celsius ca. 20 Min. backen
Ebru Kaya

Ebru Kaya

Grafik und Marketing

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert